Andreas Unterweger

Stadt der Spiegel

Posted in Im Auftrag des Herrn unterwegs by andreasundschnurrendemia on 26. Juni 2009

Kaum kam der Pilger in die Stadt, sah er sich allenthalben (in Schaufenstern, Autoheckscheiben, der geschlossenen Tür einer Bar …) mit seinem Spiegelbild konfrontiert.
„Es muss einen Zusammenhang geben“, dachte der Pilger, wieder und wieder (und immer gleichgültiger) an sich selbst vorbei wandernd, „zwischen diesem Phänomen und der Tatsache, dass sich die Städter, wenn sie einander auf der Straße begegnen (und ganz im Gegensatz zu den Leuten am Land!), nicht grüßen.“

DSC00647

DSC00655

DSC00602

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: