Andreas Unterweger

Wie schön* man es gehabt haben könnte …

Posted in Tingeltangel-Tour, Unterweger & Stift by andreasundschnurrendemia on 25. Februar 2011

… wenn man dabei gewesen wäre, als ich am 16.02.2011, bei der Präsentation von „Das schönste Fremde ist bei dir. Alfred Kolleritsch zum 80. Geburtstag (Droschl 2011)“, mein im Buch enthaltenes Dramolett „Wie schön wir es haben könnten“ gelesen habe – kann man sich jetzt als YouTube-Video anschauen:

Gefilmt wurde das traurige** Schauspiel von voiceinspiration, sprich: Jungregisseur Edwin Rainer, bei dem ich mich auf diesem Weg herzlich bedanke!

* Kann durch jedes beliebige andere Adjektiv ersetzt werden.
** S. o.

Advertisements

Poetisches Daumenkino …

Posted in Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 23. Februar 2011

… oder „Auf der Suche nach dem verlorenen Meer“ …

Unter diesem schönen Titel ist auf literaturhaus.at, der Website des Literaturhauses Wien, eine sehr genaue, sehr aufmerksame, sehr gut geschriebene und glücklicherweise auch noch sehr freundliche Rezension zu „Du bist mein Meer“ von Michaela Schmitz erschienen.

Hier nachzulesen!

Ach, wie ich mich freue, wenn ich den Eindruck haben darf, eine Rezensentin/ein Rezensent nimmt ihren/seinen Job genau so ernst wie ich den meinen!

Viel Freude beim Lesen!

Das schönste Fremde ist bei dir

Posted in Tingeltangel-Tour, Unterweger & Stift by andreasundschnurrendemia on 18. Februar 2011

Nachtrag zu dem Termin:
16.02.2011, 20:00, Buchpräsentation: „Das schönste Fremde ist bei dir. Alfred Kolleritsch zum 80. Geburtstag“ mit den Herausgeberschaften Andrea Stift und Andreas Unterweger u. a. m. Literaturhaus Graz, Elisabethstraße 30, 8010 Graz.

Ein schöner Abend! Ganz dem feierlichen Anlass – Alfred Kolleritsch wurde 80 Jahre alt – angemessen und sowohl während als auch vor und nach meinen Auftritten (erst gemeinsam mit Mitherausgeberin Andrea Stift eine Ansprache halten, dann – nach Lesungen von Andrea, Gerhild Steinbuch, Monique Schwitter und Sissi Tax – mein im Buch enthaltenes Dramolett „Wie schön wir es haben könnten“ vorlesen) sehr sehr lustig.

Für all jene, die wegen der frühzeitigen Ausverkauftheit (sagt man das so?!) der Veranstaltung nicht dabei sein konnten: die Kleine Zeitung hat online eine nette Fotostrecke mit lauter gelungenen (wenn auch nicht immer schmeichelhaften) Fotos – hier klicken!

Lesenswert, nicht nur für Pilzfreunde, auch dieses Interview mit dem Jubilar – und dieser Blogeintrag.

Viel Spaß!

Fenster

Posted in Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 10. Februar 2011


Hvide Sande, Dänemark, Januar 2011
(s. auch Strandgut)

Die erste Rezension …

Posted in Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 3. Februar 2011

… von „Du bist mein Meer“ ist gestern in der Steiermark-Ausgabe der Kronen Zeitung erschienen.

Geschrieben hat sie Christoph Hartner, der – dank seines Artikels über das 50-Jahr-Jubiläum der manuskripte, seines Porträts von Franz Innerhofer u. a. m. – zu meinen Lieblingsjournalisten gehört.
Umso schöner, dass er mein Buch mag! 🙂

Unten stehend der eingescannte Artikel, wie er mir von meinem väterlichen Tour-Manager (nein: umgekehrt) übermittelt worden ist.
Beim Foto ((c) Christian Jauschowetz) handelt es sich, wie der Einscannende richtig bemerkt hat, um „ein Jugendfoto“: es zeigt mich braungebrannt und mit blonden Strähnchen!

Viel Spaß beim Anschauen – und beim Lesen!

Terminverschiebung

Posted in Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 1. Februar 2011

Letzter Donnerstag,27.01.2011,  war ein seltsamer Tag. Aus heiterem Himmel wurden gleich mehrere Termine verschoben –  nach dem Muster: Auftritte nach hinten, Deadlines nach vorne …

Betroffen davon war auch die Wiener Buchpräsentation von „Du bist mein Meer“, die, wie nun feststeht, statt am 03.03. am 31.03. stattfinden wird!

Die Verschiebung verdankt sich einem Versehen im Zeitmanagement des Veranstalters, der, als kleine Entschädigung, allen Damen- und Herrschaften, die – z. B. durch das bereits verschickte Verlagsprogrammheft falsch informiert – doch am 03.03. in der Thalia aufkreuzen, ein Glas Wein spendieren wird. Sollte also jemand am 03.03., um ca. 19:00, gerade durch die Mariahilferstraße spazieren und durstig sein …

Lieber ist mir allerdings, wenn Du/Sie, geneigte Wiener Userin, geneigter Wiener User, die Buchpräsentation am

31.03.2011, 19:00
bei Thalia Buch und Medien, Mariahilferstraße 99, 1060 Wien

mit Deiner/Ihrer Anwesenheit beehrst!
Ich werde aus meinem neuen Buch „Du bist mein Meer“ lesen – davor, dazwischen und danach spielt der großartige Norb Payr mit seiner großartigen Band großartige (und z. T. auch neue) Lieder.

Und: an diesem Abend spendiert Thalia nicht nur ein Glas Wein – sondern sogar einen Imbiss!

Bis dann!

P.S. Die Grazer Buchpräsentation am 07.02., das Lesefest bei den Minoriten am 13.03. etc. (s. Termine rechts!) finden von den oben geschilderten Verwirrungen unbehelligt wie geplant statt!

Daniel Doujenis

Posted in Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 1. Februar 2011

Nachtrag zu dem Termin:
28.01.2011, 11:40, Ö1, „Literarische Neuerscheinungen aus Österreich“: Schauspieler Daniel Doujenis liest aus „Du bist mein Meer. Novelle (in 3 x 77 Bildern)“.

Und weil er das so wunderbar gemacht hat – vielen herzlichen Dank! -, möchte ich unbedingt ein bisschen Werbung für Daniels derzeitiges Theaterprojekt machen (auch wenn es das nicht nötig hat – der Standard hat ja eh auch schon berichtet …).

Also, wer die dazu Möglichkeit hat, unbedingt anschauen:

Bericht für eine Akademie„, nach der Erzählung von Franz Kafka
EIne Produktion der schaubühneGRAZ
Regie: Christian M. Müller
Mit Daniel Doujenis
Noch am 01., 04. und 05.02. im Kulturzentrum Minoriten, ImCubus, 19:30 (ich hoffe, es gibt noch Karten!)

Viel Spaß!