Andreas Unterweger

Man kann nicht alles wissen (manuskripte 192)

Posted in Du bist mein Meer, manuskripte by andreasundschnurrendemia on 9. Juli 2011

Nicht nur wegen seiner Rückseite …

… ist die neueste Ausgabe der manuskripte etwas Besonderes.

Ich empfehle sie außerdem wegen:

1. der Gedichte des französischen Lyrikers Guillaume Métayer (meine ersten Übersetzungen aus dem Französischen seit 10 Jahren –  hier nachzulesen!),

2. Hedwig Winglers sehr schöner und sehr freundlicher Rezension zu „Man kann nicht alles wissen“, äh, nein, „Du bist mein Meer“ (hier nachzulesen!),

3. jener Texte, die ich redaktionell (mit-)betreut habe (Radka Denemarkova: Kobold oder Überschuss an Zärtlichkeit, Silvia Wolkan: Das Innere der Wirtin, Doreen Daume: Die Optik, Marija Ivanovic: Letzter Satz, Marcin Orlinski: Zehn Gedichte, Cornelia Travnicek: Gehen mit Kant),

4. des Essays von Klaus Hoffer (wie immer ein Gedicht!),

5. aller anderen Texte im Heft 192 der manuskripte .

Viel Freude beim Lesen!

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] (Gedichte von Guillaume Métayer, die in den manuskripten veröffentlicht wurden) finden sich hier und […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: