Andreas Unterweger

Realisten

Posted in Tingeltangel-Tour by andreasundschnurrendemia on 3. Dezember 2012

Mein Beitrag zur aktuellen Ausgabe der Literaturzeitschrift Lichtungen:

REALISTEN

Damals lebten wir noch wie Balzac
von Anleihen auf Vorschüsse von Tantiemen
für Bücher, die noch nicht geschrieben waren –
mit Titeln für Sequels zu Treatments von Debüts,
deren Erscheinungsdatum nicht entschieden war,
genossen wir in ganz Paris Kredit,
der uns wie die Zukunft schien: unbegrenzt.

Später erst: wurden wir wie Flaubert,
zogen wieder zu Mutter, zurück auf den Dachboden,
und schrieben – nein: strichen, strichen mehr, als wir schrieben,
schrien uns ganze Tage lang einen einzigen Satz zu (den ersten),
bis die Stimme versagte …
AAAAAAAAAAAAAAAAAbend für Abend,
wenn wir, im Schlafrock, zum Frühstück herabsteigen,
bezahlen wir schweigend

für jedes einzelne Wort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: