Andreas Unterweger

Lesefest 2016 (Update)

Posted in Das gelbe Buch, Das kostbarste aller Geschenke, Du bist mein Meer by andreasundschnurrendemia on 18. Januar 2016

Es freut mich sehr, dass ich nach einem Jahr Pause wieder am Lesefest des Kulturzentrums bei den Minoriten, Graz, teilnehmen werde! Zumal es erstmals eine, wohl bewusst außerhalb des Bundeslandes angesiedelte Jury gab, um die Lesenden zu bestimmen (Univ. Prof. Dr. Martin Sexl, Literaturwissenschafter an der Universität Innsbruck, und Dr. Sylvia Treudl aus dem Leitungsteam des Literaturhauses Niederösterreich)*. Vielen Dank für die Einladung!

Am Format hat sich nichts geändert: jeder Autor liest ca. 8 Minuten selbst und stellt einen anderen 3-4 Minuten lang vor. Es ist also so ähnlich wie früher beim Weihnachswichteln.

Das Lesefest findet am 05.03. ab 14:00 im Kulturzentrum bei den Minoriten, Mariahilferplatz 3, 8020 Graz, statt.

Heuer soll ich ausnahmsweise gleich zwei Vorstellungen machen.

Im Leseblock ab 17:00 (ca. 17:36) spreche ich über den mir noch völlig unbekannten, in Tirol lebenden Schriftsteller Martin Kolozs. Ich bin gespannt.

In der Gruppe ab 18:00 (ca. 18:51?!) spreche ich über die Wiener Lyrikerin Verena Stauffer – was mich begeistert, da ich als Redakteur der manuskripte bei ihrer Endeckung erste Reihe fußfrei dabei war.

Und um Punkt 19:30. lese ich, als Erster des Leseblocks (also bitte nicht zu spät kommen), aus „Das gelbe Buch“.
Vorgestellt werde ich, das zweite Mal nach 2012, von meiner geschätzten Kollegin Natascha Gangl – freut mich!

Hier das gesamte Programm – mit so großartigen Kolleginnen und Kollegen wie Franz Weinzettl, Gerhild Steinbuch, Clemens Setz, Wilhelm Hengstler u. v. a. m.

Hier ein paar Highlights meiner vergangenen Teilnahmen:

2011: Lesung aus „Du bist mein Meer“, Einführung Erika Kronabitter

2012: Ich über Linda Stift

2014: Friederike Schwab über „Das kostbarste aller Geschenke“

2014: Song für Pollanz – ich über Wolfgang Pollanz

 

*Früher war man als steirischer Autor quasi automatisch nominiert, sobald man im Vorjahr ein Buch veröffentlicht oder einen Literaturpreis gewonnen hatte. Mittlerweile kämen nach diesen Kriterien vermutlich schon allzu viele Autorinnen und Autoren zusammen.

 

 

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] bereits detailliertest angekündigt, lese ich um Punkt 19:30 aus “Das gelbe Buch”(Vorstellung durch meine phänomenale Kollegin […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: