Andreas Unterweger

manuskripte 211

Posted in manuskripte, Tingeltangel-Tour by andreasundschnurrendemia on 24. März 2016

Nachtrag zum Termin:
23.03.2016,, 19:00, Präsentation der manuskripte 211. Es lesen Sarah Kuratle, Günther Freitag und Lydia Haider. Mit einer Begrüßung von Alfred Kolleritsch und einer Einleitung von Andreas Unterweger. Schauspielhaus Graz, Ebene 3, 19:00.

Ja, Alfred Kolleritsch konnte tatsächlich leider nicht kommen – war aber zumindest durch das von Fritz Panzer gemalte „Porträt“, das die Titelseite der aktuellen manuskripte ziert, omnipräsent.
Heute früh war die Müdigkeit, Folge eines arbeitsreichen Tages samt anschließendem ORF-Interview, zum Glück wieder überwunden. Dieser Schnappschuss zeigt ihn bei einem „Stelzenerlebnis“ am Grazer Lendplatz – zu Beginn eines, in seinen Worten, „erfolgreichen Vormittags“!

Foto7723

Das Heft 211 freilich ist, wie jedes manuskripte-Heft, nicht nur von außen, sondern auch innen drin ein sehr schönes geworden.
Unter den Beiträgern finden sich zahlreiche „manuskripte-Klassiker“: Ingeborg Horn, Leopold Federmair, Elke Laznia, Olga Martynowa, Günther Freitag oder die beiden großen österreichischen Lyriker Franz Josef Czernin und Michael Donhauser, deren Arbeiten auch in Essays von Thomas Poiss und Theresia Prammer bespochen werden.
Besonders freuen wir uns über die zahlreichen neuen manuskripte-Autorinnen und -Autoren in diesem Heft. Bei manchen von ihnen, Sarah Kuratle und Björn Treber etwa, handelt es sich sogar um ihre ersten literarischen Veröffentlichungen überhaupt. Die kleine „Geburtshilfe“, die Literaturzeitschriften wie die manuskripte bei derlei Debüts leisten können, gehört bestimmt zu den wertvollsten Aspekten ihrer Arbeit. Geht es doch um nichts weniger als das Mit-Teilen eines neuen Blickwinkels, die Eröffnung eines neuen Zugangs – im Grunde: die Entdeckung einer neuen Welt. Nachdem die alte auf ihre so wenig bewährte Weise weitermacht, sind Neuentdeckungen wie diese, wie immer schon, dringender als je zuvor.

Hier die drei Lesenden – alle drei, jede/r auf ihre/seine Art, großartig:

Foto7718Sarah Kuratle

Foto7719Lydia Haider

Foto7721Günther Freitag

Und hier eine Momentaufnahme des Après-Poesies in Ferdls Weinstube, u. a. mit Philipp Kolleritsch, Klaus Hoffer, Helmut Moysich – auch alle drei großartig, z. B. als Übersetzer!

Foto7722

P.S.
In der Kleinen Zeitung vom 23.3.16 gab es sogar schon eine Rezension um Heft. Unter dem Titel „Der schönen Worte junge Gesichter“ erwähnt auch Daniel Hadler die „auffallend viele[n] junge[n] Autoren“ und geht auf einige der Textbeiträge ein – zu meiner Freude auch auf meinen eigenen. Danke!

Foto7735

P.P.S.
Erfreuliche Rezension des Heftes auch in der Kronen Zeitung v. 29.3. Christoph Hartner hat interessante Assoziationen zu Fritz Panzers Porträt von Alfred Kolleritsch und findet freundliche Worte zu mehreren Beiträgen – zu meiner Freude ist mein eigener schon wieder dabei! Danke!

Krone Manuskr.211 Image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: