Andreas Unterweger

Ein magischer Abend! (manuskripte 216)

Posted in manuskripte, Tingeltangel-Tour by andreasundschnurrendemia on 23. Juni 2017

Nachtrag zu dem Termin: 21.06.2017, 19:00, Alfred Kolleritsch und Andreas Unterweger präsentieren die manuskripte 216. Es lesen Hans Eichhorn, Erwin Einzinger, Björn Treber und Schauspielerin Susanne Konstanze Weber. Schauspielhaus Graz, Haus 3, 8010 Graz.

 

Mehr als nur Zahlenmagie war im Spiel, als Alfred Kolleritsch und ich gestern, am 21.6. die Nummer 216 (!) der manuskripte präsentierten …

*

Von allen hitzigen Geistern der Sommersonnenwende befeuert, entwickelte sich ein sowohl literarisch als auch stimmungsmäßig zauberhafter Abend, der in ein großes, fröhliches Beisammensein unter freiem Sternenhimmel mündete.

Unser Dank gilt dem so zahlreichen Publikum, das sich von Hitze, trickreicher Vorberichterstattung in punkto Beginnzeit und attraktiver Konkurrenz nicht beirren ließ.

 

Eine kleine Chronologie in Bildern (alle mit * von Julian Kolleritsch – danke!):

*

Ich spreche über das Datum und das Heft – das, wie immer, mit nichts als Highlights gespickt ist, darunter Texte von Elfriede Jelinek, Yoko Tawada und Friederike Mayröcker – nicht zu vergessen unsere aktuelle Debütantin Anna-Sophie Fritz und der wegweisende Essay von Harald Miesbacher über Werner Schwabs literarische Anfänge.

Herzlichen Dank für dieses Video an den unermüdlichen Kamera-/Eckermann des Grazer Literaturlebens, Edwin Rainer alias VOICEINSPIRATION!

Björn Treber liest mit „In Weintriebs Haus“ einen Text, der aus demselben Romanprojekt stammt wie jener, den er in Bälde beim Bachmannpreis in Klagenfurt vorlesen wird:

„Du erfindest ja andauernd Gefährdungen, denen wir gar nicht ausgesetzt sind.“

*

Autor, Fischer und Maler (s. Titelbild!) Hans Eichhorn liest aus seiner literarischen Bewusstseinsreise „Verlockung“ – „Die Hoffnung, Wörter, Sätze mögen sich beinahe selbst formulieren.“

*

Erwin Einzinger liest aus seinen wie immer vor grenzgenialen Bildern überbordenden Prosagedichten „Ein Strahl nahezu unverfälschter Freude“ – „Hey, kleiner aufschraubbarer Bleistiftspitzer in einer blauen Globuskugel aus zartem Bakelit, komm, sei unser Gast!“

*

Alfred Kolleritsch, Hans Eichhorn und Schauspielerin Susanne Konstanze Weber lauschen Erwin Einzinger.

Susanne Konstanze Weber liest Gedichte von Valzhyna Mort und Michael Krüger – aus seinem neuen Gedichtband-Manuskript „Einmal einfach“.

(Herzlichen Dank auch für dieses Video, lieber Edwin Rainer alias VOICEINSPIRATION!)

*

Après-Poésie:

Die Herren Philipp Kolleritsch, Treber, Einzinger und Alfred Kolleritsch.

Weinzettl, Ehepaar Eichhorn, Miesbacher, Moysich.

Das manuskripte-Heft 216, fast alle anderen Ausgaben von 1960 bis heute und das höchst günstige manuskripte-Abonnement lassen sich wie immer bequem hier bestellen: http://www.manuskripte.at/webshop

 

Advertisements
Tagged with:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: