Andreas Unterweger

Live in der Scherbe

Posted in Simulakren, Tingeltangel-Tour by andreasundschnurrendemia on 13. August 2017

Nachtrag zum Termin:

29.06.17, 18:30, Guillaume Métayer und Andreas Unterweger lesen aus „Simulakren“ (Yara 2016) und andere Gedichte. Die Scherbe, Stockergasse 2, 8020 Graz
bzw.
07.08.2017, 20:00, Guillaume Métayer und Andreas Unterweger lesen aus „Simulakren“ (Yara 2016) und andere Gedichte – Aufzeichnung vom 29.06.17, „Die Scherbe„. Moderiert von Barbara Belic. „Das rote Mikro“, hier zu hören: Radio Helsinki.

Die legendäre Lesung in der Scherbe – Guillaume Métayer feat. Andreas Unterweger – jetzt auf digitalem Tonband!

Wer sich an diese Lesung erinnern kann, hat sie nicht miterlebt.
Wer die Lesung nicht miterlebt hat (oder sich nicht an sie erinnern kann [oder sich gern an sie erinnert?!)), kann sie jetzt im CBA-Archiv nachhören: https://cba.fro.at/346677 – ab 27:40.

Wie immer hochprofessionell und liebevoll aufbearbeitet von Barbara Belic, in deren immer empfehlenswerter Literatur- und Musik-Sendung „Das rote Mikro“ auf Radio Helsinki der Mitschnitt gesendet wurde.

Hier der äußerst informative Kurztext von Barbara Belic:

„Der französische Autor, Wissenschaftler und Übersetzer Guillaume Métayer (geb. 1972) und sein Grazer Kollege Andreas Unterweger (geb. 1978) … haben Gedichte des jeweils anderen ins Deutsche bzw. Französische übertragen und kürzlich in der Grazer „Scherbe“ vorgelesen. Métayers Lyrikband „Simulakren“ ist in der Edition Yara erschienen, einem kleinen Verlag, den die österr. Autorin Bernadette Schiefer gegründet hat. Unterwegers Gedichte wurden u.a. in der Literaturzeitschrift manuskripte abgedruckt.

Musik: Capricen für Violoncello von Dall’Abaco (1710-1805), gespielt von Sophie Abraham (private Aufnahme der Cellistin)

Weiterführende Links: Thomas Ballhausens Rezension von „Simulakren“ im FAQ-Magazine, Métayers Gastvortrag an der Uni Graz und die Website von Andreas Unterweger, die ein umfangreiches, gut aufbereitetes und unterhaltsames Archiv ist.“

Mehr zur „Tour de Simulakren“ hier.

30 Jahre ORF-Hör- und Seebühne

Posted in Das gelbe Buch, Grazer Glossen, Tingeltangel-Tour, Wie im Siebenten by andreasundschnurrendemia on 12. August 2017
Die ORF-Hör- und Seebühne feiert heuer ihren 30. Geburtstag mit vielen hochkarätig besetzten Lesungen, darunter etwa jene mit Alfred Kolleritsch und Sarah Kuratle (beim Interview mit Ilse Amenitsch vom ORF) am 27.08.17 …
 
In 2 von diesen 30 Sommern habe ich selbst auf der Seebühne gelesen, 2010 aus „Wie im Siebenten“ und den „Grazer Glossen“ und 2015 aus „Das gelbe Buch“.
Der ORF hat mich um eine Erinnerung gebeten – die ich niederschrieb, als ich gerade mitten in einer Alexandriner-Übersetzung steckte.
So sieht sie auf der digitalen Erinnerungstafel aus …
… und so auf der analogen im ORF-Park – zumindest dann, wenn die Sonne schon untergegangen ist:
 
#dastrunkeneschiff
(Vgl. dazu:  http://steiermark.orf.at/literatursommer, wo auch die Erinnerungen anderer SchriftstellerInnen zu lesen sind.)
*
Ich wünsche Ilse Amenitsch und ihrem Team noch einen schönen Lesesommer!