Andreas Unterweger

„Probe ohne Instrumente“ (F.A.Z. über „Grungy Nuts“)

Posted in Grungy Nuts by andreasundschnurrendemia on 19. September 2018

Es lohnt sich, meiner Kollegin Doris Brockmann auf Twitter zu folgen! Erstens bleibe ich so in punkto Literaturpreis Wartholz auf dem Laufenden (viel Glück!), zweitens ist sie die einzige FAZ-Leserin in meiner Timeline:

Danke dafür, @DorisBrockmann – und besten Dank auch an Alexander Müller, der in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung v. 19.09.2018 sehr ausführlich und freundlich an „Grungy Nuts“ (Droschl 2018) herumrätselt und dabei einzelne Erzählungen, Blog-Beiträge und Details aus der Autorenbiografie nacherzählt.

Ein Zitat daraus:

„Die Schwelle zum Erwachsenwerden, die unordentlichste und unsicherste Phase des Lebens, bekommt einen strengen formalen Rahmen.“

Es ist womöglich auch eine Phase des Lebens, in der man sich von strengen formalen Rahmen (Schule, Erwartungen etc.) eingeengt fühlt.

Wie auch immer: Schnell zur Trafik!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: